Widerruf

+++Anfang der Widerrufsbelehrung+++

1 WIDERRUFSBELEHRUNG

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen, sofern der Kunde Verbraucher i.S.v. § 13 BGB ist. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gem. Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie nicht vor Erfüllung unserer Pflichten gem. § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Brief: Comkennz GmbH, Shop: Direkt.Ausfuhr, Siemensstraße 1, 63110 Rodgau
E-Mail: info@direkt-ausfuhrversicherung.de
Fax: +49 (0)6106 – 770 15 65

1.1 WIDERRUFSFOLGEN

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

1.2 BESONDERE HINWEISE

Ihr Widerrufsrecht erlischt, wenn der Vertrag auf Ihren ausdrücklichen Wunsch sowohl von Ihnen als auch von uns vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.
Ein Rückgaberecht entfällt nach § 312d Abs. 4 BGB, wenn die gekaufte(n) Versicherung(en) sowie eine Zulassung auf Kurzzeitkennzeichen erfolgt wurde.
Bei Rückgabe wird nur der Kaufpreis zurückerstattet und nicht die Versandkosten. Bei Zahlungen über Payment Anbieter wie z.b. Paypal, Sofortüberweisung etc… wird nur der Betrag zurückgezahlt, der bei uns tatsächlich eingegangen ist. D.h. Payment Gebühren die vom Kaufpreis abgezogen wurden werden nicht zurückerstattet.
Alle Sendungen an uns müssen, soweit nichts anderes vereinbart, frei von allen Transport- und Transportversicherungskosten sowie eventuell anfallenden Nebenkosten sein. Der Bestellwert der zurückgegebenen Ware wird bei Einzugsermächtigung auf dem Konto des Kunden gutgeschrieben bzw. bei Zahlung mit der Kreditkarte per Rückbuchung erstattet.
Sind Sie mit dem Widerrufsrecht bzw. Rückgaberecht nicht einverstanden, dürfen Sie unsere Dienstleistung nicht in Anspruch nehmen!

1.3 KULANZWEISE ERSTATTUNG

Eine kulanzweise Erstattung ist nach maximal 1 Jahr (nach Kaufdatum) gegen eine Bearbeitungsgebühr von € 12,50 möglich, wenn der Versicherungsschutz nicht in Anspruch genommen wurde und die Haltefrist zur Verwendung auf Zulassung bzw. Registrierung beim GdV abgelaufen ist und die Versicherungsdokumente im Original an uns zurückgesandt wurden.

DAS WIDERRUFSRECHT BESTEHT NICHT BEI FERNABSATZVERTRÄGEN

– zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder
– eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder
– die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder
– schnell verderben können oder
– deren Verfalldatum überschritten würde
– zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind oder
– zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten, es sei denn, dass der Verbraucher seine Vertragserklärung telefonisch abgegeben hat.

+++Ende der Widerrufsbelehrung+++